Menü

Warnmarkierung

    • Nicht ohne Grund regelt die DIN 30710 die Sicherheitskennzeichnungen von Fahrzeugen, die Sonderrechte im Sinne des § 35(6) der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Anspruch nehmen. Fahrzeuge bei Tag und Nacht früher zu erkennen, sorgt für eine erhöhte Sicherheit aller Teilnehmer im Straßenverkehr. KFZ die mit Warnmarkierungen ausgestattet sind, werden erheblich früher bei widrigen Sichtverhältnissen wahrgenommen, dies sogar bei schwacher Beleuchtung. Durch das Bekleben von Fahrzeugen mit Warnmarkierung erhöhen Sie die Sicherheit Ihrer Fahrzeuge, Mitarbeiter und aller anderen Verkehrsteilnehmer, denn ein Drittel aller Unfälle ereignen sich bei schlechten Sichtverhältnissen und bei Nacht.

      Dabei sollte die Warnmarkierung kein "Fremdkörper" oder nur Pflicht am Fahrzeug sein, sondern mit der Konturmarkierung nach ECE 104 oder auch gem. Empfehlung der DIN 14502-3, zur Steigerung der Tages und Nachtsichtbarkeit von Einsatzfahrzeugen, in die Beschriftung des gesamten Einsatzfahrzeuges integriert sein. design112 ist spezialisiert auf das Entwerfen und Bekleben von Feuerwehr und Einsatzfahrzeugen.

      Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen retroreflektierenden und nicht reflektierenden Warnmarkierungen für LKW, Transporter, Feuerwehrfahrzeuge, Rettungsfahrzeuge, Kommunalfahrzeuge, Container, Anhänger, etc. dabei ist immer darauf zu achten, dass man die für den entsprechenden Anwendungsfall richtige Warnmarkierungsfolie einsetzt - dabei unterstützt Sie das design112-team gerne.

    Nach oben
    Kategorien